Experimentelle Fotografie – Ein Workshop und seine Ergebnisse

Janu­ar 2014. Schatz gibt mir am Wochen­en­de frei und mich ziehts auf Zoll­ver­ein. Expe­ri­men­tel­le Foto­gra­fie mit Chris­toph Lör­ler. Mal ehr­lich, ich hab a) vom Knip­sen Null Ahnung, b) ler­ne am bes­ten beim Tun und c) unter Anlei­tung eines Pro­fis. Chris ist der Pro­fi. Was der Kurs an zwei Tagen zusam­men­bringt, ist erstaun­lich. Ein­zel­ne Teil­neh­mer schlep­pen eige­ne Arbei­ten auf Pro­fi­ni­veau an. Zwi­schen all den Kön­nern mit ihren Voll­form­at­mons­tern füh­le ich mich mit der OM-D EM-5 irgend­wie klein und fehl am Platz. Am Ende doch zwei Über­ra­schun­gen, näm­lich 1) Die Kame­ra kann fast soviel wie die gro­ßen, und 2) Ich hab auch zwei oder drei Bil­der hin­be­kom­men, für die ich mich nicht zu schä­men brau­che.

Die sehr emp­feh­lens­wer­ten Work­shops bei Chris fin­det ihr im Pro­gramm der Arka Kul­tur­werk­statt Essen.

Klick zur Galerie

Schacht XII – Roll­trep­pe

Wie immer führt ein Klick aufs Bild zur Foto­ga­le­rie 🙂

Kommentar verfassen