Streetfood-Markt in Bielefeld

Am Frei­tag (21.8.) ist es end­lich so weit. Der 2. Bie­le­fel­der STREET FOOD MARKET. War­um das so berich­tens­wert ist? Ganz klar, weil ich den ers­ten am 10. Juli ver­passt habe, ich Dödel. Und das pas­siert mir als Omni­vo­re. Die Stra­fe: Einen Monat war­ten. Bei der schwin­den­den Rest­le­bens­zeit kei­ne leich­te Auf­ga­be. Aber jetzt geht’s los. Rauf aufs Radl und ab zum Ring­lok­schup­pen. Eigent­lich will ich auf die Web­site ver­lin­ken, aber die ist gera­de (Mo, 25.8.15 12:40) gehackt und ver­sucht, eine ver­seuch­te .exe auf mei­ner Plat­te abzu­le­gen. Schwei­ne­pries­ter. Dan­ke an Avi­ra!

Zurück zum Stre­et­food­mar­ket. Am Ein­gang wer­den mir 3 Euro­nen abge­knöpft. Gleich links dampft ein guss­ei­ser­ner Smo­ker vor sich hin und ver­spricht schöns­tes pul­led pork mit coles­law (nicht aus dem Smo­ker) im Bröt­chen. Hmmmmm!

Klick zur Galerie

Ein Blick in den Schweine­fried­hof. Lecker!.

Wei­ter →